www.Fensterdichtungen.org
Haben Sie Fragen zur Ihrer Fensterdichtung?
Wir beraten sie gern und kostenlos.
02957 / 9849318*
*Kosten zum Festnetztarif, Mobilgebühren sind teurer
oder lassen Sie sich von unseren Experten zurückrufen:
Telefonnummer*
Name*

Ihre Dichtung für Holzfenster selbst bestimmen - Tipps zur Montage

Dichtung Holzfenster - nachrüsten, einfräsen bzw. erneuern !

Fensterdichtungen beeinflussen maßgeblich die Leistungseigenschaften eines Fensters,
wie zum Beispiel die Schlagregendichtheit, die Luftdurchlässigkeit, den Schall- Wärmeschutz
sowie die Bedienung eines Fensters. Dieses ist im Hinblick auf steigende Anforderungen neuer
Wärmeschutzverordnungen nicht zu verkennen.

Dieses gilt ganz besonders für Holzfenster, welche bis in den frühen 60 er Jahren noch völlig
ohne Fensterdichtungen gefertigt wurden.Undichte Holzfenster konnten damals nur mit den aus der
Werbung bekannten Klebedichtungen zusätzlich abgedichtet werden.

Hier gibt es nun die Möglichkeit, eine Nut von 3 mm in den Fensterflügel nach zu fräsen und
eine neue Dichtung zu montieren .Zum Nachrüstenneuer Fensterdichtungen bei dieser Art Fenstern,
werden spezielle Dichtungen aus Silikon verwendet. Dieser Vorgang ist sehr aufwendig und sollte
nur von einem Fachbetrieb ausgeführt werden.

Bei Holzfenstern ab den 70 er Jahren bis heute, werden Holzfenster generell mit einer Nut zur
Aufnahme einer Fensterdichtung hergestellt.
Hier werden dann Flügelfalz bzw. Stulp oder Anschlagdichtungen zum Abdichten neuer Fenster
verwendet. Bei diesen Holzfenstern ist dasauswechseln von Holzfensterdichtungen kein Problem,
so dass  ( mit etwas Geduld ) dieses für jeden Hobbyhandwerker möglich sein sollte.

Die Anschlagluft bei Holzfenstern beträgt Werksseitig in der Regel 5mm, so dass die neue
Holzfensterdichtung eine Kopfbreite bzw.Rückstellvermögen von  von ca. 7,5 - 8,5 mm haben
sollte.

Vorab ist bei der Bestimmung einer neuen Holzfensterdichtung folgendes zu Berücksichtigen :

  • Die Nuttiefe ( dort wo die Holzfensterdichtung eingeführt ist ) ca. 7 – 9 mm
  • Die Nutbreite ( die Breite der Einfräsung der Dichtungsaufnahme ) 2,5 – 5,5 mm
  • Die Falzhöhe ( Maß der Dichtungsauflage am Fenster ) 10, 12, 15 oder 18 mm
  • Die Anschlagluft ( Kopfbreite bzw. Rüchstellvermögen Ihrer Fensterdichtung )
Hier können Sie Ihre neue Fensterdichtung selbst bestimmen:
Anleitung zum Bestimmen der Skizze

Diese Darstellung soll nur als kleine Information verstanden werden. Gern stehen wir Ihnen mit Rat und Tat
beim Nachrüsten von Holzfensterdichtungen, bzw. Dichtungen aller Art zur Seite.

Einbau einer Holzfensterdichtung

Vorab Info :
Dichtungstausch bei Holzfenster wird heute in der Regel von Tischler oder Schreinern ausgeführt. Diese
verfügen über genügend Erfahrung und haben auch die benötigten Profi - Werkzeuge zum Austausch älterer
Festerdichtungen. Unter anderen gehört hierzu auch eine sehr teure Gehrungsschere(ca. 120 - 140 € ),
welche für den Schnitt im Eckbereich benötigt wird. Wohl kaum jemand von Ihnen käme auf die Idee, sich
für den Austausch einer kleinen Menge Dichtungen eine Gehrungsschere zu kaufen. Bei einem Materialwert
der benötigen Dichtungen in Höhe von ca. 20 - 100 €, würden sich die  Anschaffungskosten wohl kaum lohnen
.
Aus diesem Grund haben wir  ( wie auch auf unserem Video vorgestellt) , eine Schablone für den Einbau neuer
Fensterdichtungenn für den Eckbereich entwickelt. Hier handelt es sich um eine funktionierende ,
kostengünstige und vor allem auch um eine praktikabel  Lösung für jedermann .


Eckvariante 1 mit V - Schnitt

Beim Einbau ist darauf zu achten, dass die Holzfensterdichtung in den Ecken und an den Dichtungsstößen
 spaltfrei ausgeführt wird. Der Dichtungsstoß sollte sich oben befinden und die Fensterdichtung sollte
beim Einbau nicht gestaucht, oder überdehnt werden.
Wir beschreiben Ihnen in unseren Beispielen nur die verschiedenen Varianten im Eckbereich, da sich die
Dichtungen im graden Bereich ohne Probleme austauschen lassen.  
Die Fensterdichtung im Eckbereich mit einem V-Schnitt eingeschnitten und anschließend umgelegt werden.

Dieses passiert nach folgendem Prinzip:

Ca. 2/3 der Dichtung werden mit dem V-Schnitt herausgeschnitten um diese an der Ecke anzupassen
Bitte beachten Sie, dass der obere Teil der Dichtung (ca. 1/3) bestehen bleibt, sodass die Fensterdichtung
an sich als Ganzes bestehen bleibt. Die Montage ist auch hier wieder in vier Arbeitsschritte geteilt:

Beginnend in der Mitte oben wird der Dichtungsfuß der Fensterdichtung in die Nut gedrückt. An der ersten
Ecke angekommen, wird nun der V-Schnitt ausgeführt. Der V - Schnitt wird mit einer Gehrungsschere oder auch
von Hand ( hier hilft evtl. ein GEO - Dreieck für den 45 ° Schnitt ) ausgeführt.  Der Dichtungsstoß kann
nach der Montage verklebt werden.


Eckvariante mit Schablone

Hier haben Sie die Möglichkeit, die Dichtung einzeln zu verarbeiten. Hierbei handelt es sich um die einfachste
Variante zur Montage Ihrer Fensterdichtung. Benötigt werden vier Dichtungsteile, bestehend aus zwei waagerechten
und zwei senkrechten Teilen.
Die Eckverbindungen Ihrer Dichtung wird mit der speziellen Schablone  jeweils auf 45 Grad geschnitten und
zusammengefügt.
Montagehinweise hierzu werden auch auf unserem Video im Shop beschrieben. Hier wäre es ratsam, die Dichtungen
punktuell und zwar erst nach der Montage aller Fenster zu verkleben, da der Kleber sehr schnell trocknet.

Punktuell heißt, jeweils 1 Tröpfchen Kleber im Eckbereich zwischen Dichtungsrücken und Fensterrahmen.
Zusätzlich jeweils ein Tropfen mittig zwischen den vier Ecken, die Dichtungen sind dann genügend fixiert.
Ein Verkleben des Gehrungsschnitt halten wie nicht für notwendig.


 
 

Zurück


Video AnleitungenVideo Anleitungen Teaser

Login
Passwort vergessen?
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Trusted Shops

Käuferschutz
Geld-zurück-Garantie